Unbenanntes Dokument
Invalidenversicherung (IV-Stelle)
 
Die berufliche Eingliederung hat Vorrang

Die Invalidenversicherung hat zwei klare Prioritäten:

  • Verhindern, dass die Betroffenen aus dem Arbeitsprozess herausfallen
  • den Arbeitgebern bei der Wiedereingliederung durch finanzielle und praktische Unterstützung beistehen.
Die Früherfassung von gefährdeten Personen und die rechtzeitige Einleitung präventiver Massnahmen sind entscheidend
für eine dauerhafte Reintegration, die sich sowohl für den Arbeitgeber wie für den Arbeitnehmer auszahlt.
Das Kostenrisiko des Arbeitgebers (Prämienerhöhung für die berufliche Vorsorge und Krankentaggeldversicherung usw.)
wird dadurch wesentlich reduziert.
Die Fachleute der IV-Stelle stehen Ihnen mit unkomplizierten, rasch einsetzenden Frühinterventionen zur Seite, damit die
betroffene Person nach Möglichkeit ihren bisherigen Arbeitsplatz weiter ausfüllen kann. Dazu gehören Ausbildungskurse, Anpassung des Arbeitsplatzes usw.
 
Als Vorstufe zur beruflichen Eingliederung, insbesondere für Menschen mit psychisch bedingter Einschränkung der
Arbeitsfähigkeit, werden individuelle Integrationsmassnahmen (sozialberufliche Rehabilitation, Beschäftigungsmassnahmen)
angeboten.
   
Leistungen der IV
Broschüre für Arbeitgeber
 

IV Stelle Thurgau - Tel. 058 225 75 75

St. Gallerstrasse 11 - Marktplatz - 8501 Frauenfeld
www.iv-stelle.ch
Unbenanntes Dokument

IIZ - Interinstitutionelle Zusammenarbeit im Kanton Thurgau